Herstellungsprozess für USB-Kabel

Herstellungsprozess für USB-Kabel

Kabelherstellung

Einführung

Der USB (Universal Serial Bus) ist eine Technologie, die digitale Datenkommunikation über kurze Entfernungen ermöglicht. Über die USB-Anschlüsse können sich USB-Geräte miteinander verbinden und digitale Informationen über USB-Kabel übertragen.

Wenn Sie auf der Suche nach USB-Kabeln sind und sich fragen, wie diese Kabel hergestellt werden, werden Sie in diesem Beitrag auf die Informationen aufmerksam gemacht USB-Kabelherstellungsprozess.

Die Teile eines USB-Kabels

Bevor wir in den Herstellungsprozess eintauchen, werfen wir einen Blick auf das, was unter der Schutzhülle des Kabels passiert:

Die Kabel

Das Kabel hat nur wenige Teile - zwei Verbindungsenden, die Drähte im Inneren und die Abdeckung um die Drähte. Das Kabel ermöglicht die Datenübertragung zwischen dem Computer und dem angeschlossenen Gerät über USB. Viele Kabel verfügen außerdem über Ferritperlen, die dazu beitragen, „hochfrequentes Rauschen“ zu minimieren.

  • Die Drähte

Normalerweise bestehen die Drähte wie die meisten elektronischen Komponenten aus Silber oder Kupfer. Der Grund dafür ist, dass diese Metalle ausgezeichnete Leiter sind. Wenn ein USB-Kabel unterbrochen wird, wird angezeigt, wie die kleinen Drähte an jedem Ende angeschlossen werden.

Die Verwendung von Faseroptiken, also feinen optischen Gläsern, die Signale hin und her senden, beginnt sich auf dem Markt zu etablieren.

  • Die Ferritperle

Ferritperlen werden verwendet, um hochfrequente Interferenzen zu verhindern oder zu reduzieren, da die meisten elektronischen Kabel einige Funkwellen freisetzen. Ferrit, eine Eisenlegierung, die üblicherweise in Magneten eingesetzt wird, kann auch dazu beitragen, dass die USB-Kabel nicht überladen werden. So wird ein reibungsloser Betrieb gefördert.

Die Anschlüsse

verschiedene Anschlüsse von USB-Kabeln

Die Anschlüsse an beiden Enden des USB-Kabels bestehen normalerweise aus Messing, einer Kupfer-Zink-Legierung. Viele von ihnen sind vernickelt. aber einige sind auch vergoldet. Der A-Stream wird an den Computer angeschlossen, während der B-Stream an das Gerät gesendet wird. Häufig sind die Verbinder in verschiedenen Formen erhältlich, um zu verhindern, dass Benutzer verwirrt werden, welches Ende sie verbinden.

Die Anschlüsse der USB-Kabel sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich, da sie verschiedene Funktionen erfüllen, hauptsächlich zur Wahrung der Kompatibilität sowie zur Unterstützung neuer Geräte.

Dies sind die Typ-A- (der ursprüngliche Standard), Typ-B-, Mini- und Micro-USBs (die kleineren Anschlüsse), Typ-C (der jüngste) und der Blitz (nicht wirklich ein USB-Anschluss, sondern Apples Anschluss auf dem neuesten Stand) Geräte).

Der Herstellungsprozess von USB-Kabeln

Das USB-Kabel besteht aus zwei Hauptteilen - dem Kabel und dem Stecker. Es ist jedoch nicht so einfach, einen zu machen. Der USB-Herstellungsprozess durchläuft verschiedene Schritte, um sicherzustellen, dass die Kabel von hoher Qualität sind und einwandfrei funktionieren.

Schritt 1: Schneiden der Kabel

Rohkabel sind das unbearbeitete Material, aus dem USB-Kabel hergestellt werden. Sie sind oft lang, daher müssen sie in geeigneten Längen wie 1m und 2m geschnitten werden, um die Anforderungen der Kunden zu erfüllen. Der erste Schritt bei der Herstellung von USB-Kabeln besteht also darin, die Kabel auf die gewünschte Länge zu schneiden.

Schritt 2: Freilegen des Innenleiters

Die Kabel bestehen aus verschiedenen Drähten und sind geflochten und foliert, um elektromagnetische Interferenzen zu vermeiden. In diesem Schritt muss der Innenleiter freigelegt werden, damit er ordnungsgemäß mit dem Steckverbinder verbunden werden kann.

  • Abisolieren des Außenmantels - Hiermit wird die Abdeckung entfernt, die das gesamte Kabel schützt.
  • Geflecht- und Spiralanordnung - Die Geflechte werden so angeordnet, dass sie herausgenommen, gewebt und in die entgegengesetzte Richtung gefaltet werden.
  • Abisolieren der Folie - Hiermit wird der im Inneren befindliche Kerndraht freigelegt.
  • Abisolieren des Innenmantels - Bei diesem Vorgang werden schließlich die Leiter im Inneren sichtbar.

Schritt 3: Draht und Terminal anschließen

Die meiste Zeit wird Zinn zum Löten elektronischer Materialien verwendet, da es viele Eigenschaften aufweist, darunter eine hervorragende Affinität zu Kupfer- oder Eisenoberflächen, eine ausgezeichnete Fließfähigkeit nach dem Schmelzen und einen niedrigen Schmelzpunkt. All diese Eigenschaften machen es zur besten Option in der Elektronikindustrie.

  • Zinntauchen - Tauchen Sie zuerst den Endpunkt des Leiters in Lötflussmittel und tauchen Sie ihn dann in flüssiger Form in das Zinn ein.
  • Löten - Löten Sie den Leiter und den Pinpoint des Steckers basierend auf der Farbe des Drahtes, was die Verwendung des Drahtes angibt.
  • Lötprüfung - Damit wird sichergestellt, dass die Lötstelle die Anforderungen erfüllt.

Schritt 4: Formen

In diesem Schritt wird erneut die Verbindung von Kabel und Stecker durch die Spritzgießmaschine abgedeckt.

  • Internes Spritzgießen - Dies bedeutet, dass die erste Schutzschicht geformt wird.
  • Eisenmantel-Installation - Dies gilt nur für einige Produkte, bei denen zum weiteren Schutz ein Eisenmantel installiert ist.
  • Erster elektrischer Test - Dies wird durch ein elektrisches Testgerät durchgeführt, um die elektrische Effizienz von Halbzeugen zu überprüfen.
  • Spritzguss von außen - Wenn die Halbzeuge die erste elektrische Prüfung bestanden haben, werden sie zur Spritzgießmaschine gebracht, um die letzte Schutzschicht mit dem Tag und dem Logo der Marke zu formen.
  • Zweiter elektrischer Test - Ein weiterer elektrischer Test wird an den fertigen Produkten durchgeführt, um eine effektive elektrische Leistung sicherzustellen.

Schritt 5: Endkontrolle und Verpackung

Der abschließende Schritt umfasst die Durchführung einer abschließenden elektrischen Prüfung zur Überprüfung der elektrischen Leistung und der Gesamtdarstellung der Kabel sowie die Feststellung von Fehlern, die die Qualität der Produkte beeinträchtigen. Die Hersteller müssen außerdem sicherstellen, dass alle defekten Kabel entfernt werden.

Wenn alles gut aussieht, werden die Produkte schließlich entsprechend den Anforderungen der Kunden verpackt.

Schlussfolgerung

Obwohl es heutzutage recht einfach ist, USB-Kabelanbieter zu finden, sind nicht alle USB-Kabel gleich. Wenn Sie mit diesem begehrten Produkt eine eigene Linie gründen, stellen Sie sicher, dass Sie einen zuverlässigen Kabelhersteller wie Koincable.